Jurij Toschmakow

Jurij Toschmakow

Juri Toschmakov wurde 1952 im bulgarischen Pleven geboren. Er studierte zunächst an der Bulgarischen Musikakademie Sofia, setzte sein Studium an der Prager Musikakademie bei Prof. Jiri Novak (Geige) und Prof. Milan Skampa (Kammermusik) fort und schloß es 1979 mit Auszeichnung ab. Danach widmete sich Juri Toschmakov zunächst der pädagogischen Tätigkeit an den Musikgymnasien Pleven und Burgas, ehe er 1984 Konzertmeister der Staatlichen Philharmonie Burgas wurde. Seit Beginn des Jahres 1991 ist er 1. Konzertmeister des Philharmonischen Orchesters Frankfurt (Oder), ab 1995 des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt. Neben seiner Orchestertätigkeit tritt Juri Toschmakov regelmäßig solistisch sowie in verschiedenen Kammermusikformationen auf. In der CD-Produktion des Staatsorchesters mit Werken von Edouard Lalo hat er dessen Romance-Sérénade eingespielt. Zusammen mit Kollegen aus Berliner Orchestern hat Juri Toschmakov im Jahr 2000 das Streichquartett VIAdagio gegründet.

« zurück


 
 
 

VORGESTELLT



Lutz Janus

Lutz Janus wurde 1954 in Döbern (Forst) geboren. Er besuchte von 1962 – 1969 die Musikschule in Dresden und von 1969– 1971 die Spezialschule für Musik Dresden als externer Schüler bei Helmut ... mehr »
 


WUSSTEN SIE SCHON?