Roman Horynski

Roman Horynski

Roman Horynski wurde 1965 in Frankfurt (Oder) geboren und erhielt mit fünf Jahren den ersten Klavierunterricht. Mit elf Jahren wechselte er zum Waldhorn; bis 1981 erhielt er Förderunterricht an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Prof. Kurt Palm. Im selben Jahr begann er eine Tischler-Ausbildung; außerdem spielte er als Pianist in einer Rockband. 1984 begann er als Bühnenhandwerker am Kleisttheater Frankfurt (Oder) zu arbeiten. Durch intensives Üben und durch die Unterstützung der Orchester-Kollegen gelang es ihm, 1986 in Plauen die Stelle des stellvertretenden Solo-Hornisten zu erhalten. Ab 1988 begann er an der Hochschule für Musik Berlin ein Studium bei Bodo Werner und Sebastian Weigle und erhielt das Diplom als Berufsmusiker. Seit 1990 besetzt er die Stelle des Wechsel-Hornisten am jetzigen Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt. Er ist Mitglied im Hornquartett des Brandenburgischen Staatsorchesters.

« zurück


 
 
 

      UNSER NÄCHSTES KONZERT


Freitag, 24. November 2017,
19.30 Uhr
Konzerthalle


Johannes Brahms
Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81

Fabian Müller
»Taiwan Rhapsody« für Violoncello und Orchester

Peter I. Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64


Pi-Chin Chien, Violoncello
Daniel Blendulf, Dirigent






Tickets: 31,- / 27,- / 23,- / 16,- €

 


WUSSTEN SIE SCHON?