Mittwoch, 29. November 2017, 19.30 Uhr


Bearbeitungen bekannter Kompositionen von Joe Zawinul bis Lee Morgan

in einer klassischen Quartettbesetzung mit Klavier, Bass, Drums und Saxophon

Monkfish & Gast Christopher Klein





Tickets: 21, - €


Monkfish & Gast Christopher Klein
 
Vom italienischen Jazz-Trompeter Enrico Rava stammt der Ausspruch: »Das schöne an Musik und an Jazz im Besondern: Es ist die perfekte Demokratie, wenn es funktioniert« – und Demokratie praktizieren auch unsere drei Musiker, wenn sie sich einander »die Bälle zuwerfen«! Alle drei verbindet die Liebe zu dieser ursprünglichen, undefinierbaren, chaotischen, wundervollen Musikrichtung – dem Jazz: Auf dem Programm stehen sSücke wie »Mercy, Mercy, Mercy« von Joe Zawinul und Lee Morgans »The Sidewinder«, die beide auch chart-hits wurden, sowie Bearbeitungen bekannter Kompositionen in einer klassischen Quartettbesetzung mit. Klavier, Bass, drums und Saxophon. Den beiden Musikern des BSOF Matthias »Dino« Buchheim, dem Solo-Pauker, und dem Solo-Kontrabassisten Stefan Große Boymann, und dem Pianisten und Keyboarder Sebastian Strahl merkt man es an. Wer ihnen zuhört, spürt sofort: da haben sich drei gefunden! Dazu noch der Saxophonist Christopher Klein – wow! Wobei … von einem Insider stammt der Spruch, dass Jazzer experimentierfreudige Querköpfe seien … wenn auch das stimmt, kann man auf diesen Abend sehr gespannt sein!    « zurück


 
 
 

VORGESTELLT



Tamas Csötönyi

Tamas Csötönyi wurde in Debrecen (Ungarn) geboren. Er studierte von 1969 bis 1973 im Hauptfach Trompete an der Hochschule für Musik „Ferenc Liszt“ bei Professor Kammerer. Nach Beendigung ... mehr »
 


WUSSTEN SIE SCHON?