Sonntag, 05. November 2017, 16.00 Uhr
Konzerthalle

Werke von:
Johann Strauss jr., Oscar Straus, Josef Strauss, Johann Strauss sen., Richard Strauss und Eduard Strauß


Paul Goodwin, Dirigent und Moderator




Tickets: 21, - / 18, - / 14, - / 12, - €


Paul Goodwin
 
»Er ist der Einzige, den ich beneide – er trieft von Musik, ihm fällt immer etwas ein« – ein Zitat vom großen Johannes Brahms über seinen Kollegen Johann Strauss jr. – letzteres zur Unterscheidung vom Vater, der ebenfalls Johann hieß, vom gleichnamigen Sohn aber noch übertroffen wurde, was den Ruhm anbelangt. Dann gibt es ja noch Oscar, Josef, Edouard - die »Sträuße« bildeten eine ganze musikalische Dynastie, und Johannes Brahms war nicht der Einzige, der sie bewunderte. Über Johann jr. hat sich jeder berühmte Komponisten-Zeitgenosse voller Hochachtung geäußert, selten war die Meinung über einen Kollegen so einhellig. Das Erstaunlichste jedoch ist, dass sich dieser Ruhm, diese Bewunderung bis heute gehalten hat! Es ist unglaublich: Selbst in dieser schnelllebigen Zeit, die unaufhörlich Neues hervorbringt und laufend neue Stars und Sternchen präsentiert – selbst heute ist der Zauber der Strauss-Melodien nicht verblasst, die Musik reißt mit und lässt kaum jemanden ruhig sitzen. Wir laden Sie ein: Lassen Sie sich verzaubern!

    « zurück


 
 
 

DER KONZERTTIPP

Dienstag, 19. Dezember 2017,
10.00 Uhr
Nikolaisaal Potsdam


Schulkonzert: Hänsel und Gretel

Weihnachtskonzert

Engelbert Humperdinck
»Hänsel und Gretel«


Stephan Holzapfel, Erzähler
Constanze Jader, Hänsel,
Soo Yeon Lim, Gretel
Rahel Ava Indermaur, Mutter/Hexe
Kevin Griffiths, Dirigent





Preise unter www.nikolaisaal.de

 


WUSSTEN SIE SCHON?