Sonntag, 30. April 2017, 11.00 Uhr
Konzerthalle »C. Ph. E. Bach«

Wolfgang Amadeus Mozart:
Ouvertüre zu »Mitridate, re di Ponto«

Igor Strawinsky:
»Pulcinella«-Suite

Henry Purcell:
Chacony g-moll

Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 92 G-Dur Hob. I:92 »Oxford«

Gastspiel der Brandenburger Symphoniker
David Reiland, Dirigent





Tickets: 31,- / 27,- / 23,- / 16,- €



David Reiland
 
Klassiker und neue Klassiker
Den Reiz dieses Konzertes macht das Nebeneinander, die Gegenüberstellung von »echten« Kompositionen der Wiener-Klassik-Epoche und Adaptionen oder Arrangements neuerer Komponisten aus. Zur Entstehung der Pulcinella-Suite trugen zwei Zufälle bei: Die Beobachtung der deftigen Aufführung einer Commedia dell’ arte Szene in einer italienischen Kneipe mit einem betrunkenen Pulcinella und Sergej Diaghilew, der für sein Ballets Russes bereits zwei Ballette nach alter italienischer Musik herausgebracht hatte, nun ein drittes nach Pergolesi plante und Strawinsky um Mitarbeit bat. In Erinnerung an die deftige Szene in der italienischen Kneipe schlug Strawinsky eine Fabel um den schlauen, gefräßigen, tölpelhaften und doch gerissenen Pulcinella vor – das war die Geburtsstunde eines der erfolgreichsten Werke des russischen Komponisten.
Der gebürtige Belgier David Reiland, u. a. musikalischer und künstlerischer Leiter des Luxemburg Chamber Orchestra, studierte in Brüssel und Paris, er dirigierte in Salzburg zahlreiche Konzerte mit dem Mozarteum Orchester.    « zurück


 
 
 

DER KONZERTTIPP



Mittwoch, 26. Juli 2017,
11.00 Uhr
Bayreuther Festspiele, Probebühne IV


Richard Wagner für Kinder

Tannhäuser
 


WUSSTEN SIE SCHON?