Sonntag, 28. Mai 2017, 11.00 Uhr
Konzerthalle »C. Ph. E. Bach«

Volkmar Andreae:
Kleine Suite op. 27

Wolfgang Amadeus Mozart:
Oboenkonzert C-Dur KV 314

Felix Mendelssohn:
Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 (2. Fassung)

Ruth Pfundstein-Langes, Oboe
Marc Andreae, Dirigent





Tickets: 31,- / 27,- / 23,- / 16,- €


Ruth Pfundstein
 
Eleganz und Jubel
Die Flöte liebte Mozart nicht sonderlich: »Und dann bin ich immer gleich stuff, wenn ich für ein Instrument schreibe, das ich nicht leiden kann ...« schrieb er einmal an seinen Vater. Was aber soll man machen, wenn man dringend Geld braucht? Also setzte Mozart kurzerhand sein Oboenkonzert einen Ton höher zum Flötenkonzert um, als ein reicher, Flöte spielender Dilettant danach verlangte – das ursprüngliche Oboenkonzert ging verloren. Bis es dann 1950 durch Zufall in Salzburg wieder auftauchte. Inzwischen ist das Oboenkonzert eines der meistgespielten weltweit, es ist auch meist Standardwerk für alle Bewerber um eine Oboen-Stelle. Die Solo-Oboistin des Brandenburgischen Staatsorchesters Ruth Pfundstein-Langes ist die kongeniale Solistin dieses Konzertes. Sie studierte in Köln, danach am Mozarteum Salzburg.
Nach Mozart folgt gleich noch ein »Lieblingsstück« nicht nur des Publikums: Die Sinfonie A-Dur von Felix Mendelssohn, die »Italienische«. Bei der Uraufführung in London stürmisch bejubelt, wurde sie erst zwei Jahre nach dem Tod Mendelssohns im Leipziger Gewandhaus aufgeführt und nicht weniger enthusiastisch aufgenommen.
Der Dirigent Marc Andreae stammt aus einer traditionsreichen Schweizer Musikerfamilie. Er war langjähriger Chef des Orchestra della Radio Televisione della Svizzera Italiana und dirigierte zahlreiche international bedeutende Orchester. 1999 erhielt er für seine außergewöhnlichen Verdienste als Dirigent den UBS-Kulturpreis, 2009 ernannte ihn die Nationale Universität der Künste in Tokio, Geidai, zum Gastprofessor im Fach Dirigieren.    « zurück


 
 
 

      UNSER NÄCHSTES KONZERT


Freitag, 24. November 2017,
19.30 Uhr
Konzerthalle


Johannes Brahms
Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81

Fabian Müller
»Taiwan Rhapsody« für Violoncello und Orchester

Peter I. Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64


Pi-Chin Chien, Violoncello
Daniel Blendulf, Dirigent






Tickets: 31,- / 27,- / 23,- / 16,- €

 


WUSSTEN SIE SCHON?